Förderkreis RRH Köln

Wir sind ...

Portrait

Der Förderkreis Rechtsrheinisches Köln e.V. ist ein Zusammenschluss von insgesamt etwa 160 Privatleuten, Vereinen, Firmen und Einrichtungen. Der Förderkreis ist im Vereinsregister eingetragen und besteht seit 24. November 1976. Steuerlich ist er als gemeinnützig anerkannt. Vom ersten Tag an bis heute steht das Bemühen im Vordergrund, die Lebensqualität im rechtsrheinischen Kölner Raum zu erhalten und möglichst zu verbessern. Der Verein möchte die Kenntnis über unsere Heimat mittels Vorträgen und Exkursionen vertiefen.

Das Vereinsemblem erläutert diesen Raum: Der Verein konzentriert sich auf das rechtsrheinische Köln (drei Kronen) unter Berücksichtigung des Einflusses durch das Herzogtum Berg (Bergischer Löwe). Die Vereinsfarben Blau, Weiß und Rot entsprechen den Mülheimer / Niederländer / Französischen Farben.

1994 hatte der Verein zur Zeit des Vorsitzenden Herrn Heinz Schmalen das Buch "Das Rechtsrheinische Köln" initiiert. 20 Jahre später führte die 100jährige Eingemeindung von Mülheim / Rhein nach Köln zum Nachdruck der "Kleinen Heimatskunde" von Friedrich Kerper mit einer Auflage von 900 Exemplaren.

Der Förderkreis kann auf die Sachgebiete Geschichte und Landeskunde, Gegenwartsanalyse und Statistik, Stadtplanung und Entwicklung, kulturelle und soziale Initiativen sowie Umweltschutz angesprochen werden, wie es in der Satzung steht. Der Förderkreis ist ein Bürgerverein, der vornehmlich stadtteil- und stadtbezirksübergreifende Probleme von allgemeiner Bedeutung bearbeitet. Er vermittelt zu Verwaltungsstellen und Politikern.

Um in der Gesellschaft einen Förderbedarf zu erkennen, werden Medien ausgewertet und enge Kontakte zu allen rechtsrheinischen Bürgervereinen und stadtteilorientierten Interessengemeinschaften gehalten. Besonders durch die Mitarbeit im Beirat kann der Vorstand Anliegen erkennen, bündeln und verstärken.

In Zeiten knapper Kassen hat sich der Verein entschlossen, soziale und künstlerische Projekte zumindest indirekt über seine Einlagen bei den Stiftungen Porzer Bürgerstiftung, der Stiftung KalkGestalten und LebenMülheim zu fördern. Der Verein fördert das Jahrbuch des Bergischen Geschichtsvereins - Geschichtsverein Rechtsrheinisches Köln e.V., ist Mitglied des Bündnis Heideterrassen e.V., bei den Freunden des Historischen Archivs der Stadt Köln e.V. und in der Lärmschutzgemeinschaft Flughafen Köln/Bonn e.V..

Bernhard Lob
1. Vorsitzender

Inge Schäfer-Möhrmann
Beiratsvorsitzende

Wappen
Wappen der Preussen in einem Kölner Fort


Konto bei der Sparkasse KölnBonn - aus berechtigter Sorge vor Missbrauch bitte erfragen
Jahresbeiträge: Einzelmitgliedschaft und Vereine 15,- Euro, Paare 25,- Euro, Firmen 60,- Euro