Förderkreis Rechtsrheinisches Köln e.V.

http://www.foerderkreisrrhkoeln.de

Historische Schleiferei

Hallo Wanderfreunde!

Heute erfolgt die herzliche Einladung zur

"Herbstwanderung
um Leichlingen"


am Samstag, den 27. September 2014


Aufgrund der beengten Verhältnisse in der Schleiferei ist die Teilnehmerzahl auf 30 Personen begrenzt.


Vorsitzender
Bernhard Lob
Borngasse 101
51469 Bergisch Gladbach
Fax/Tel.: 02202-45579

E-Mail: foerderkreisrrhkoeln@nexgo.de

An diesem Tag steht uns eine ausgesprochen abwechslungsreiche Unternehmung bevor, die mal wieder festes Schuhwerk erfordert. Die Highlights werden so beeindruckend sein, dass ein Wiederkommen vorprogrammiert ist, vielleicht bereits am folgenden Wochenende, wenn der weitbekannte Leichlinger Obstmarkt stattfindet. Die etwa 14 km lange Wegstrecke ist ausgesprochen vielfältig, und wenn auch drei  bemerkenswerte Steigungen anstehen - eine vor und zwei nach dem Mittagessen - so wird uns die Auswahl der Wege mit den permanent geringfügigen Anstiegen die Anstrengungen erträglich werden lassen.
Inhaltlich sind wir wieder hochaktuell, kölnbezogen und hautnah praxisnah: Dazu mehr in der  folgenden detaillierten Beschreibung!

Treffpunkt ist um 9.00 Uhr am großen Parkplatz vor dem Rathaus in Leichlingen an der Neukirchener Straße.
In der Umgebung befinden sich mehrere ausgewiesene
Parkplätze, besonders in der Straße "Am Büscherhof".

Der Wanderweg führt uns am Vormittag über ca. 8 km zunächst durch die Täler des Weltersbaches und des Schmerbaches.
         
Zu Beginn
treffen wir auf eine Gasstation, wo wir darauf hingewiesen werden, dass ein Drittel des Erdgases in Deutschland aus Rußland kommt. Von der Höhe aus haben wir einen weiten Blick auf Köln und auf Düsseldorf.
         
Vorbei an Mais und Obstwiesen geht es bergab ins Tal der Wupper, vorbei an "Haus Nesselrath" (ehem. Wasserburg aus dem 14. Jh.) und der "Haasenmühle" (Getreidemühle aus dem 15. Jh.).                                 
                                         
11.00 Uhr - 12.30 Uhr:  Führung im Wipperkotten (Umlage 3,- €/Person) aus dem 16. Jh. Jeder kann hier
(Wipperkotten - historische Schleiferei - kurzes Video, das zunächst ca. 4 min lädt) Scheren, Messer usw. während unseres Aufenthaltes nach alter Art schärfen lassen und dabei zuschauen (Preis ist zu erfragen). 

13.15 Uhr - 14.30 Uhr (bzw. nach Absprache): Gemeinsames Mittagessen im Landgasthof Friedrichsaue (Tel.: 0212-811482) in Raum 2; Vorbestellung nicht erforderlich.

Der etwa 6 km lange Rückweg führt an der Burgruine Zoppesmuur vorbei, am Altenhof aus dem 16. Jh., und wir dürfen nach Erreichen der letzten Höhe in Hülstrung Familie Tschentscher besuchen, die ein ehemaliges Gut bewohnt, das einst für die Obst- und Gemüseversorgung der Abtei Deutz zuständig war.

Von hier aus geht es bergab bis in die Innenstadt von Leichlingen, wo wir im Café "Am Stadtpark" (Inh. Strieker, Tel.: 02175-71999) ohne Tischreservierung den Wandertag ausklingen lassen können. Das Café schließt um 18.00 Uhr.


Beim Betreten des Cafés gegen 16.30 / 17.00 Uhr endet der offizielle Teil der Veranstaltung. Ich bitte um einen Hinweis, ob die Anreise per Pkw oder ÖPNV erfolgen wird!

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass an diesem Ausflug - so wie an allen unseren Veranstaltungen - nur auf eigene Gefahr hin teilgenommen werden kann! Der Wanderleiter macht Streckenvorschläge, denen man nicht nachkommen muss! Wer sich anmeldet, erkennt die Teilnahmebedingung an, dass weder der Wanderleiter noch der veranstaltende Verein für einen Schaden haftet! 

Anmeldung für diese Exkursion ist erwünscht bis möglichst zum 25. September (Tel./Fax/Post/E-Mail)

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich während der Wanderung mein Handy mitführen werde: 0175-8310345!

Bis zum 27. September grüßt herzlich Ihr / Euer / Dein

Bernhard Lob

Zur Anreise mit dem ÖPNV: Man nimmt die RB48 in Richtung Wuppertal ab Bf Köln-Deutz (8:28 Uhr), ab Bf Köln-Mülheim (8:33 Uhr) oder ab Berg. Gladbach (7:53 Uhr) mit Umsteigen in Köln Hbf. Wenn man den Bahnhof in Leichlingen verlassen hat, hält man sich rechts in südöstliche Richtung und gelangt über  "Uferstraße, Brückenstraße und Neukirchener Straße" zum Rathaus hinter dem Verkehrskreisel.

Mit dem Auto ist man ab Leverkusener BAB-Kreuz in etwa 30 min am Ziel, wenn man nicht bereits in Opladen die Autobahn verlässt sondern bei der Abfahrt 21 und sich nach Leichlingen orientiert. Dabei ist der hohe Werbeträger der Firma Reitsport Krämer mit dem Pferdekopf bereits von der Autobahn aus gut zu sehen und eine Orientierungshilfe.