Förderkreis Rechtsrheinisches Köln e.V.

http://www.foerderkreisrrhkoeln.de


Hallo Wanderfreunde!

Heute erfolgt die herzliche Einladung zur

Herbstwanderung

"Auf dem Klangpfad
durch das Oberbergische"


am Samstag, den 24. Oktober 2015

Vorsitzender
Bernhard Lob
Borngasse 101
51469 Bergisch Gladbach
Fax/Tel.: 02202-45579
 
 
 

E-Mail: foerderkreisrrhkoeln@nexgo.de

Wenn ich ankündige, dass die Akustik diesmal im Vordergrund steht, ist das kaum vorstellbar und macht hoffentlich neugierig! Ich verrate nur soviel: Es ist eine Steigerung zur Wanderung bei Leichlingen. Auch hier haben wir reizvolle Ausblicke und bzgl. des Schuhwerks erwarten uns besonders im Bachtal einige kurze matschige Abschnitte.

Treffpunkt ist Schloss Homburg um 10.00 Uhr
                mit Fotoapparat und Portemonnaie, da wir nach der Besichtigung wieder zu den Autos                     zurückgehen, um das Equipment für die Wanderung aufzunehmen.
10.15 Uhr bis 11.15 Uhr: Führung durch das Schlossmuseum (7,50 Euro bei 30 Teilnehmern)
11.15 Uhr bis 12.00 Uhr: Freizeit bzw. Gelegenheit zum Besuch der Käthe-Kollwitz-Sonderaustellung
                 oder - bei Vorzeigen der Eintrittskarte - der naturkundlichen Ausstellung im Forsthaus am
                 unteren Ende des Wehrganges
12.00 Uhr bis 13.00 Uhr: Erster Abschnitt des Klangpfades mit maßvollen Steigungen zu Beginn      
     

    
13.00 Uhr bis 14.30 Uhr: Besteigung des Aussichtsturmes
                und gemeinsames Mittagessen im "Turmstübchen"
     
14.30 Uhr bis 16.15 Uhr:
Zweiter Abschnitt des Klangpfades mit Serpentinen ins Tal und einem
                abschließend 15 min dauernden stärkeren Aufstiegs bis zu den Autos - ca. 10 km.
                Hier endet die Veranstaltung offiziell.  Es gibt noch eine Gelegenheit zum gemeinsamen
                Waffelessen im "Turmstübchen" oder bei der Tropfsteinhöhle.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass an diesem Ausflug - so wie an allen unseren Veranstaltungen - nur auf eigene Gefahr hin teilgenommen werden kann! Der Wanderleiter macht Streckenvorschläge, denen man nicht nachkommen muss! Wer sich anmeldet, erkennt die Teilnahmebedingung an, dass weder der Wanderleiter noch der veranstaltende Verein für einen Schaden haftet! 

Anmeldung für diese Exkursion ist erwünscht bis möglichst zum 20. Oktober (Tel./Fax/Post/E-Mail)

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich während der Wanderung mein Handy mitführen werde: 0175-8310345!

Bis zum 24. Oktober grüßt herzlich Ihr / Euer / Dein

Bernd

Zur Anreise mit dem ÖPNV: Denkbar ist die RB 25 ab Deutz bis Ründeroth. Dort steigt man um in den Bus 312, der entweder um 9.07 Uhr oder um 11.07 Uhr bei Schloss Homburg anhält. Damit ist der ÖPNV nur für Frühaufsteher oder bei Verzicht auf die Schlossführung brauchbar. Das Vermitteln von Mitfahrgelegenheiten ist da sicher erfolgversprechender.

Mit dem Auto ist man ab Köln-Ost in 35 min, d.h. nach ca. 44 km am Ziel. Wir fahren über die A4 bis Abfahrt Wiehl/Nümbrecht (Nr. 25). Stets nach Wiehl orientieren! In Wiehl sind "Tropfsteinhöhle" und "Schloss Homburg" ausgeschildert. Nach der Tropfsteinhöhle sind noch 4 km = 6 min. zu fahren, bis wir nach rechts zum Parkplatz 1 abbiegen können. Von hieraus sehen wir das Schloss und gehen bis zum höchstgelegenen Gebäude.